Kinder-Ingenieurs-Akademie an der Erich Kästner-Schule – Invensity unterstützt Aktionstag „Wiesbaden engagiert“

Am morgigen Freitag entdecken 34 Schüler aus Wiesbaden die Welt der Orientierung: Im Rahmen des Aktionstages „Wiesbaden engagiert“ veranstaltet die Technologieberatung Invensity eine Kinder-Ingenieurs-Akademie (K.I.A.) für die 5. und 6. Klasse. Vier Mitarbeiter des Unternehmens gehen mit den Kindern spielerisch verschiedenen Fragen rund um das Thema Orientierung nach: Was hat der Kompass mit Magnetismus zu tun und wieso ist unser Nordpol in Wahrheit ein Südpol? Woher weiß das Navi im Auto wo es ist und was haben die Satelliten damit zu tun? Die Antworten gibt es in Form von Experimenten zum Mitmachen. Am Ende erhalten die Kinder ihr Ingenieurs-Diplom sowie einen selbstgebauten Kompass zum Mitnehmen. Die K.I.A. findet von 7.45 Uhr bis 13.00 Uhr an der Erich Kästner-Schule, einer integrierten Haupt- und Realschule in Wiesbaden-Schierstein, statt. Zwischen 09.45 Uhr und 10.05 Uhr wird Arno Goßmann, Sozialdezernent der Stadt, zu Besuch sein.

„Experimente und anschauliche Mitmachprojekte sind für Kinder der spannendste Weg zu verstehen, wie bestimmte Dinge funktionieren. Mit unserer Kinder-Ingenieurs-Akademie möchten wir daher Spaß an Technologie und Naturwissenschaften wecken und zeigen, dass Physik längst nicht so trocken ist wie ihr Ruf.“, erklärt Dr. Utz Täuber, Principal Consultant bei Invensity. Das Unternehmen engagiert sich bereits zum zweiten Mal beim Aktionstag. Nachdem bei der letzten Teilnahme der Spielplatz eines Kindergartens renoviert wurde, nutzten die Mitarbeiter der Technologieberatung dieses Jahr die Gelegenheit, eigene Projektideen einreichen zu können. „Kinder sind die Zukunft unserer Gesellschaft. Sie in allen Bereichen zu unterstützen und zu fördern ist ein wesentlicher Aspekt unseres gesamten sozialen Engagements“, fügt Täuber hinzu.

Neben Invensity engagieren sich insgesamt über 70 weitere Firmen an diesem Tag im Wiesbadener Stadtgebiet. In 64 Projekten werden über 600 Mitarbeiter soziale Verantwortung für Kinder, Senioren, körperlich oder geistig eingeschränkte sowie sonstig benachteiligte Menschen übernehmen. Organisator des Aktionstages „Wiesbaden Engagiert!“ ist das UPJ-Servicebüro im Wiesbadener Sozialdezernat.