Internationaler Innovationspreis für Invensity: Handy-Applikation simuliert die Fahrt mit einem Elektroauto


Wiesbaden, den 24. November 2010 – Mit ihrer Idee eines E-Mobil-Simulators hat die Technologieberatung Invensity GmbH heute den internationalen Innovationspreis des Network of Automotive Excellence (NoAE) gewonnen. Die Innovation in Form von einer Smartphone-Applikation oder als Stand-Alone-Deivce simuliert während herkömmlichen Alltagsfahrten mit dem eigenen Fahrzeug das Verhalten eines Elektromobils. Somit wird eine wichtige Hilfestellung für eine fundierte Kaufentscheidung gegeben. Interessierte Autofahrer können in Ruhe testen, inwieweit sich für ihren individuellen Alltag die Anschaffung eines Elektromobils lohnt. Für Automobilhersteller und Vertriebsorganisationen ist der E-Mobil-Simulator damit ein wichtiges Instrument, um die momentan noch bestehende Hemmschwelle der Verbraucher zu senken.

Beim NoAE Innovations-Wettbewerb werden die 30 besten Ideen rund um das Automobil gesucht. Eine unabhängige und fachkundige Jury überprüft die eingegangenen Vorschläge auf ihre Innovationskraft und Leistungsfähigkeit. Mit ihrem E-Mobil-Simulator kann sich die Invensity GmbH über den Preis in der Kategorie „Kommunikation und IT im Fahrzeug“ freuen. Insgesamt bewarben sich dieses Jahr 400 Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen aus 23 Ländern. Die Preisverleihung fand auf dem Würzburger Automobilgipfel unter Schirmherrschaft des Bundesministers für Wirtschaft und Technologie Rainer Brüderle statt.

Nutzen des E-Mobil-Simulators
Der E-Mobil-Simulator zeichnet sich besonders durch seine Praxistauglichkeit und seine Endkundenorientierung aus. Die Kaufentscheidung für oder gegen eine neue Antriebstechnologie, sei es der klassische Verbrennungsmotor, ein Hybrid oder ein reiner Elektroantrieb, treffen letztendlich weder die Politiker noch die Automobilbranche. Der Kunde entscheidet. Dabei stehen den rationalen Argumenten häufig emotionale Einstellungen gegenüber. Während sich der Verbrennungsmotor als zuverlässiger Antrieb bewährt hat, steht die Mehrheit der Autofahrer dem unbekannten Elektromotor skeptisch gegenüber. Herausforderungen für die Industrie liegen daher nicht in der Entwicklung der besten Antriebstechnik, sondern in der Überzeugung des Autofahrers, diese anzunehmen und ihr zu vertrauen. Hierzu leistet der E-Mobil-Simulator von Invensity einen wichtigen Beitrag. Er macht dem Endkunden die Entscheidung für den Kauf eines Elektromobils leichter, indem er Alltagssituationen mit dem eigenen Fahrzeug mit dem Verhalten eines Elektromobils abgleicht. Invensity hofft, mit dem E-Mobil Simulator zum Ziel der Bundesregierung beizutragen, bis zum Jahre 2020 mindestens eine Million Elektromobile auf deutschen Straßen zuzulassen.

Funktionsweise des E-Mobil-Simulators
Der Simulator wird als Applikation auf das eigene Smartphone geladen oder steht Kaufinteressenten bswp. als Mietgerät zur Verfügung. Der Simulator wird im eigenen Fahrzeug arretiert und beginnt auf Knopfdruck mit seiner Arbeit. Moderne Smartphones verfügen bereits über eine Vielzahl an Sensoren, beispielsweise für Beschleunigung, Neigung oder GPS Informationen. Deren gesammelte Daten wertet der E-Mobil-Simulator kontinuierlich während der Fahrt aus und zeigt auf dem Display an, wie sich beispielsweise der Verbrauch, die Reichweite und die Kosten bei gleicher Fahrweise mit einem Elektromobil verhalten würden. Auch Ladestationen in der Nähe werden angezeigt. Letztere Daten könnten auch Betreiber solcher Stationen für den effizienten Ausbau ihres Netzes nutzen.

Stand der Entwicklung
In verschiedenen Entwicklungsbereichen werden Simulationen bereits erfolgreich eingesetzt. Nun wird es Zeit, die Vorteile dieser Technologie auch auf Kundenseite zu nutzen und für Interessierte zugänglich zu machen. Der E-Mobil-Simulator befindet sich derzeit in der Konzept-Phase, wobei bereits erste prototypische Implementierungen auf Basis einer iPhone Applikation durchgeführt wurden. Die nächsten Schritte beinhalten folgendes: eine klare Definition der Anforderungen an den E-Mobile-Simulator, die Erstellung eines Systemkonzeptes sowie den Bau und den Test eines vollständigen Prototypens. Zur genauen Beschreibung des Anforderungsprofils befragt Invensity die Hersteller von Elektrofahrzeugen, Hersteller von Smartphones, Autoverleiher und Automobilhändler. Für 2011 ist der erste autarke Prototyp geplant.