Investitionssicherheit: In sieben Schritten zum richtigen Szenario

Szenarioanalyse-Methode der Wiesbadener Beratungsgesellschaft Invensity vereinfacht Entscheidungsprozesse und sorgt für Investitionssicherheit

Wiesbaden, 13. August 2013 – Strategische Entscheidungen für Produktinnovationen zu treffen, stellt Verantwortungsträger in Unternehmen angesichts kaum überblickbarer Variablen regelmäßig vor große Herausforderungen. Eine fundierte Szenarioanalyse kann solche Entscheidungsprozesse deutlich erleichtern. Die Wiesbadener Technologie- und Innovationsberatungsgesellschaft Invensity (www.invensity.com) nutzt die Methode mit ihren Kunden seit Jahren und stellt in einem aktuellen Whitepaper sieben einfache Schritte vor, um klare und sichere Szenarien für erfolgreiche Produktinnovationen aufzustellen:

1. Ermitteln der zentralen Fragestellung: Eine klare Zielsetzung, Vorgabe des Zeit- und Kostenrahmens sowie eine marktnahe Kategorisierung sind für den Erfolg von Entwicklungsansätzen grundlegend.

2. Trends und treibende Faktoren bestimmen: Die für das Projekt relevanten sozialen, technologischen, wirtschaftlichen, politischen und Umwelt-Faktoren müssen klar identifiziert werden.

3. Die richtige Szenariologik wählen: Nach der Bestimmung der treibenden Kräfte gilt es, zwischen einem induktiven und einem deduktiven Ansatz zu wählen.

4. Alternative Entwicklungsmöglichkeiten identifizieren: Bei der Erstellung der Szenarien stehen vor allem die grundlegende Ausrichtung und das Zusammenspiel der verschiedenen Faktoren im Vordergrund.

5. Prüfung der Konsistenz: Jedes Szenario muss nach intensiver Prüfung plausibel, konsistent und ausreichend differenziert sein.

6. Aufstellen von Zukunftsbildern: Nach eingehender Prüfung können aus den Szenarien praxisnahe und lebendige Zukunftsbilder entwickelt werden. So lässt sich ein klares Bewusstsein für zukünftige Entwicklungen schaffen.

7. Analyse und Implikationen: Auf Basis der entwickelten Szenarien lassen sich Rückschlüsse und fundierte Empfehlungen zum individuellen Handlungsbedarf sowie zum Technologiemanagement ziehen.

Das vollständige Whitepaper beinhaltet neben einem detaillierten Leitfaden für Entscheidungsprozesse in den Bereichen IT und Technologie ein umfassendes Praxisbeispiel aus dem Beratungsalltag von Invensity. Es steht zum kostenlosen Download unter http://www.invensity.com/oc_analyse.html bereit.

Die Invensity GmbH ist eine aufstrebende europäische Technologie- und Innovationsberatung mit internationaler Ausrichtung. Invensity hat in Deutschland Niederlassungen in Wiesbaden, München und Düsseldorf. Mit ihrer Academy und ihrem Innovation Center gewährleistet Invensity dauerhafte Spitzenleistungen für namhafte Unternehmen im Forschungs- und Entwicklungsbereich. Hochwertige Schulungen sowie individuelles Mentoring fördern das Wissen, die Talente und die Fähigkeiten der Mitarbeiter, die in den internen Ressorts projektübergreifend Methoden und Kompetenzen entwickeln.

 

Weitere Informationen: Invensity GmbH, Parkstraße 22, 65189 Wiesbaden, Deutschland, Tel. +49(0) 0611 504 754 0, E-Mail: info@invensity.com, Web: www.invensity.com

Pressekontakt: Manuel Sollbach, E-Mail: manuel.sollbach@invensity.com

PR-Agentur: euromarcom public relations GmbH, Tel. +49(0) 611 / 973150, E-Mail: team@euromarcom.de, Web: www.euromarcom.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.