Tag des Systems Engineering 2014: Invensity stellt aktuelle Entwicklungstrends der Automobilbranche vor

Agiles Projektmanagement, AUTOSAR und Co.: Wiesbadener Beratungsgesellschaft Invensity zeigt vom 12. bis 14. November 2014, welche Ansätze den Automotive Sektor in den nächsten Jahren prägen

Wiesbaden, 11. November 2014 – Neue internationale Märkte, ein globaler Wettbewerb und eine stark wachsende Rolle elektronischer Systeme: Die Ansprüche an die deutsche Automobilbranche steigen seit Jahren massiv. Wie die Entwicklungsabteilungen der Hersteller auf die komplexen Herausforderungen reagieren und welche Ansätze die Branche in den nächsten Jahren prägen werden, zeigt die Beratungsgesellschaft Invensity im Rahmen des Tages des Systems Engineering (TDSE) 2014 in Bremen. Vom 12. bis 14. November bieten erfahrene Invensity-Berater in drei Vorträgen spannende Einblicke in aktuelle Entwicklungs- und Projektmanagementtrends aus dem Bereich Automotive.

Rolle von System- und Softwarearchitekten verändert sich

So steigt die Bedeutung von System- und Softwarearchitekten in den Entwicklungsabteilungen der Automobilhersteller seit einiger Zeit deutlich: Aus Sicht der Invensity-Experten spielen sie eine zentrale Rolle darin, den bereits 2003 vereinbarten Standard AUTomotive Open System ARchitecture (AUTOSAR) in den kommenden Jahren branchenweit zu etablieren.

Wachsende Bedeutung agiler Methoden

In Sachen Entwicklungsstandards klaffen Anspruch und Wirklichkeit auch anderweitig noch deutlich auseinander: Trotz moderner Alternativen prägt das klassische V-Modell die Automotive Branche bis heute. Wie sich agile Entwicklungsmethoden dennoch leicht integrieren lassen und wie sie Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit spürbar beeinflussen, präsentiert Invensity in einem praxisnahen Vortrag. Agile Methoden nehmen auch im Projektmanagement inzwischen eine zentrale Rolle ein: Sie unterstützen einen dynamischen Ablauf aller Entwicklungsprojekte und sorgen für mehr Flexibilität und Anpassungsfähigkeit – gerade in Zeiten immer kürzerer Lebenszyklen ein entscheidender Faktor. Auch die Anforderungen der Branchennorm Automotive SPICE können mit den agilen Methoden gezielt erfüllt werden.

Der Tag des Systems Engineering als Austauschplattform für Experten

Der Tag des Systems Engineering ist eine seit Jahren wachsende Plattform für Anwender, Entwickler und Forscher im Feld des Systems Engineering. Experten aus zahlreichen Branchen tauschen sich im Rahmen der dreitägigen Veranstaltung über aktuelle Trends und Entwicklungen aus. Invensity engagiert sich als langjähriges Mitglied regelmäßig mit Beiträgen, um die branchenübergreifende Vermittlung von Best Practices sicherzustellen.

Die Invensity GmbH ist eine aufstrebende europäische Technologie- und Innovationsberatung mit internationaler Ausrichtung. Invensity hat in Deutschland Niederlassungen in Wiesbaden, München und Düsseldorf. Mit ihrer Academy und ihrem Innovation Center gewährleistet Invensity dauerhafte Spitzenleistungen für namhafte Unternehmen im Forschungs- und Entwicklungsbereich. Hochwertige Schulungen sowie individuelles Mentoring fördern das Wissen, die Talente und die Fähigkeiten der Mitarbeiter, die in den internen Ressorts projektübergreifend Methoden und Kompetenzen entwickeln.

Weitere Informationen: Invensity GmbH, Parkstraße 22, 65189 Wiesbaden, Deutschland, Tel.: +49(0) 611 504 754 0, E‑Mail: info@invensity.com, Web: www.invensity.com

Pressekontakt: Manuel Sollbach, E-Mail: manuel.sollbach@invensity.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.