Zukunft des Recruitings: Tagung der Top-Kräfte der deutschen Wirtschaft

Zukunft des Recruitings: Tagung der Top-Kräfte der deutschen Wirtschaft

Wiesbadener Beratungsgesellschaft Invensity GmbH veranstaltete mit der TU Darmstadt eine Tagung zum Thema „Weiche Faktoren messbar machen“

Wiesbaden, 8. Mai 2015 – Die Robert Bosch GmbH, Vodafone Deutschland, Henkel und die Deutsche Bank – das sind nur einige der Namen, die im Frühjahr 2015 zu den Teilnehmern der renommierten PPP-Tagung zählten. Die Veranstaltung fand vom 6. bis 7. Mai 2015 im Wiesbadener Kurhaus unter dem Titel „Weiche Faktoren messbar machen“ statt. Zweimal im Jahr informiert die dieses Jahr bereits zum 17. Mal stattfindende PPP-Tagung im Rahmen des Preferred Partnership Program der TU Darmstadt zu aktuellen Themen der Unternehmensführung. Verantwortlich ist das Fachgebiet Marketing und Personalmanagement unter der Leitung von Prof. Dr. Ruth Stock-Homburg. „Wie überzeuge ich die besten Fachkräfte? Was wird Humankapital in Zukunft bedeuten? Wie kann ich exzellente Talente an mein Unternehmen binden? Diese und weitere Fragen wurden im Wiesbadener Kurhaus unter hochrangingen Gästen und Vortragenden diskutiert, dies freut uns natürlich sehr“, äußert sich Frank Lichtenberg, CEO der Invensity GmbH, begeistert.

Kleine Ziele setzen – große Ziele erreichen

Ziel der PPP-Tagung war die Entwicklung beziehungsweise die Präsentation von erfolgreichen Business- und Geschäftsplanungsmodellen in einer modernen Arbeitswelt. Weitere Referenten neben Invensity-CEO Lichtenberg waren:

· Dr. Karsten Schumann, wissenschaftlicher Mitarbeiter von Matthias Sammer, Vorstand der FC Bayern München AG

·Prof. Dr. Christian Scholz, Leiter des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre insbesondere Organisation, Personal-­ und Informationsmanagement, Universität des Saarlandes

· Prof. Dr. Ruth Stock-­Homburg, Leiterin des Fachgebiets Marketing & Personalmanagement,
Technische Universität Darmstadt

· Dr. Sascha Armutat, Leiter Forschung und Themen, Deutsche Gesellschaft für Personalführung mbH

Das Invensity-Prinzip

Frank Lichtenberg sieht den Unternehmensaufbau der Technologie- und Innovationsberatung Invensity als Erfolgsrezept für die moderne Arbeitswelt an. Es gilt, die Dynamik der modernen Arbeitswelt so zu berücksichtigen, dass der Mitarbeiter im Unternehmen in den Mittelpunkt gerückt wird. Entscheidungsstrukturen werden dezentralisiert, die Unternehmensstruktur wird um den Mitarbeiter gebaut und nicht anders herum. Daraus ergibt sich unter anderem eine Personalentwicklung mit Veranschaulichung der Kompetenzen, aber auch ein Mitbestimmungs- und Mitgestaltungsrecht. „Damit übernimmt jeder Mitarbeiter Verantwortung für das Unternehmen und kann sich dadurch mehr mit dem Arbeitgeber identifizieren. Die Dezentralisierung der Entscheidungsstrukturen befähigt jeden Mitarbeiter, das Unternehmen aktiv mitzugestalten, wodurch er seine Stärken identifizieren und ausbauen kann“, fasst Lichtenberg zusammen.

Weitere Informationen zur PPP-Tagung in Wiesbaden unter: http://www.mup.wi.tu-darmstadt.de/praxisportal/preferredpartnershipprogram/vergangenen_tagungen/aktuelle_tagung.de.jsp

Die Invensity GmbH ist eine aufstrebende europäische Technologie- und Innovationsberatung mit internationaler Ausrichtung. Invensity besitzt Niederlassungen in Wiesbaden, München und Düsseldorf. Mit ihrer Academy und ihrem Innovation Center gewährleistet Invensity dauerhafte Spitzenleistungen für namhafte Unternehmen im Forschungs- und Entwicklungsbereich. Hochwertige Schulungen sowie individuelles Mentoring fördern das Wissen, die Talente und die Fähigkeiten der Mitarbeiter, die in den internen Ressorts projektübergreifend Methoden und Kompetenzen entwickeln.

Bildmaterial finden Sie hier:

Invensity PPP-Tagung im Wiesbadener Kurhaus.JPG

Bildunterschrift: Prof. Dr. Ruth Stock-Homburg und Frank Lichtenberg

Weitere Informationen: Invensity GmbH, Parkstraße 22, 65189 Wiesbaden, Deutschland, Tel.: +49(0) 611 504 754 0, E‑Mail: info@invensity.com, Web: www.invensity.com

Pressekontakt: Manuel Sollbach, E-Mail: manuel.sollbach@invensity.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.