Studie: Effiziente Produktentwicklung in der Gebäude- und Energietechnikbranche“

Deutsche Unternehmen sind weltweit führend in der Gebäude- und Energietechnik insbesondere durch ihren hohen Innovationsgrad und der bewährten Qualität „Made in Germany“. Die meisten Unternehmen dieser Branche haben erkannt, dass sie sich trotz dieser Erfolge keinen Stillstand leisten können und im Rahmen der fortschreitenden Digitalisierung neben den altbekannten Wettbewerbern aus der gleiche Branche auch eine Vielzahl neuer Wettbewerber aus anderen Branchen in den Markt eindringt.
Diesem Druck können die Unternehmen am besten durch gut aufgestellte Entwicklungsabteilungen begegnen. Dazu gehört eine klare Entwicklungsstrategie, ein methodisches und systematisches Innovationsmanagement, ein transparenter Überblick der Projektlandschaft und eine Sicherung der Qualität durch die Anwendung geeigneter Standards.
Das vorliegende Forschungsprojekt zeigt allerdings ein zweigeteiltes Bild: Es existieren Unternehmen, die diese Handlungsfelder alle sehr gut und professionell abdecken; andere haben viele „blinde Flecken“, die in Zukunft zu großen Gefahren für das Unternehmen führen können. Insbesondere beim Innovationsmanagement sowie im Multiprojekt und Ressourcenmanagement zeigen sich eklatante Unterschiede im Reifegrad. Gerade für diese Unternehmen ist es
zur Sicherung der Zukunftsfähigkeit unerlässlich ihren Entwicklungsbereich neu auszurichten. Wie sie dieses angehen können ist in dem vorliegenden Forschungsprojekt beschrieben sowie in der individuellen Auswertung, die INVENSITY alle teilnehmenden Unternehmen zur Verfügung stellt.

Gebaeudetechnik-Auszug

Gebaeudetechnik-Pager