Innovative Bildung: INVENSITY prämiert Kindergartenprojekte

Sie wird von den Teilnehmern jedes Jahr mit Spannung erwartet: Die Bekanntgabe der Gewinner des INVENSITY Kindergarten Kontest 2018. Nun endlich war es wieder so weit.

Fünf Siegerschecks wechselten in den fünf Städten, an denen sich die deutschen INVENSITY-Standorte befinden, den Besitzer. Mit den jeweils 2.000 Euro Prämie sollen die ausgewählten Einrichtungen langersehnte Projekte verwirklichen können.

„Wir sind der Überzeugung, dass die Förderung der Kinder zu den wichtigsten Aufgaben unserer Gesellschaft gehört. Dieser Verantwortung wollen wir gerecht werden und leisten unseren Beitrag mit dem jährlichen Kindergarten Kontest“, erklärt Frank Lichtenberg, Geschäftsführer von INVENSITY, die Idee hinter dem Wettbewerb.

INVENSITY führt den Kontest jährlich in Hamburg, Düsseldorf, Wiesbaden, Stuttgart und München durch. Die eingereichten Bewerbungen werden durch eine Jury nach den Kriterien Innovation, Wertschöpfung und Mitgestaltungmöglichkeiten für die Kinder und Eltern selektiert.

Wie jedes Jahr war es auch diesmal wieder erstaunlich, wie viele tolle und vielfältige Ideen an den verschiedenen Standorten eingereicht wurden.

Zu den Gewinnern in diesem Jahr zählen folgende Einrichtungen:

  • Hamburg: Beim Tilemann-Hort summen in Zukunft die Bienen. Er realisiert die Installation einer Kindergartenimkerei. Durch die Arbeit am Bienenstock werden die Kinder zu Bienen- und Naturexperten und lernen die Bedeutung des nützlichen Insekts für die Umwelt kennen.
  • Düsseldorf: Die Kindertagesstätte im Walter-Kobolt-Haus der Graf-Recke-Stiftung lebt das Thema Inklusion. Hier gehen tagtäglich Kinder mit und ohne Handicap ein und aus. Zudem befindet sich die Einrichtung in einem Seniorenheim. Künftig sollen die Generationen in einem Klangraum zusammenkommen können und die Welt der Musik erleben.
  • Wiesbaden: Die Kindergruppe Omnibus befindet sich mitten in der Innenstadt von Wiesbaden, in zwei gegenüberliegenden Wohnungen eines Stadthauses. Die Bewegungsförderung der Kinder stellt eine große Herausforderung dar. Deswegen plant die Einrichtung die Umgestaltung des aktuellen Schlafraums in eine vielfältige Bewegungslandschaft, die nur zu Schlafenszeiten zu einem Ruheraum umgewandelt wird.
  • Stuttgart: Der Verein zur gemeinsamen Kinderbetreuung Kindsköpfe e.V. in Stuttgart möchte seinen Bastelraum auf Vordermann bringen. Ziel ist die Umgestaltung zu einer zeitgemäßen und kinderfreundlichen Kreativwerkstatt. Diese soll Kinder von selbst zum Werken und Experimentieren anregen.
  • München: Der Evangelische Kindergarten der IMM Himmelfahrtskirche Pasing hat seinen Garten unter die Lupe genommen. Gemeinsam mit den Kindern bastelten die Erzieherinnen verschiedene Modelle, die zeigten, wie der ideale Garten nach den Kinderwünschen aussehen sollte: Es entstand ein spannendes Konzept zur Umgestaltung in eine moderne und kindgerechte Gartenanlage.

Auch im Jahr 2019 führt INVENSITY den Kindergarten Kontest durch. Sie haben eine Idee für Ihre Einrichtung, die die Kinder in ihrer Entwicklung weiterbringt oder Ihnen einfach mehr Spaß bereitet? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung.

Weitere Informationen zum Kindergarten Kontest und dem Bewerbungsprozess finden sich unter www.invensity.com im Bereich Unternehmen.